Drucken
Super User
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 279

Merkblatt für Selbstwerber mit Motorsäge ( ohne Anspruch auf Vollständigkeit )

 

Grundsätze zur Unfallverhütung für die Aufarbeitung von Holz:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- nur sichere und zweckmäßige Motorsägen verwenden, die über folgende

  Sicherheitseinrichtungen verfügen:

 

  1. Handschutz mit Kettenbremse
  2. Gashebelsperre
  3. Kettenfangbolzen
  4. Kettenschutz

                Motorsägen mit GS- und FPA-Zulassung erfüllen diese Standards!

 

- die Säge auf Betriebssicherheit überprüfen

- Vorsicht beim Betanken – Feuergefahr

- Säge zum Anwerfen sicher abstützen

- nur mit scharfer und nicht zu lockerer Kette arbeiten

- nicht mit der Spitze des Motorsägenschwertes sägen:

  - Vorsicht Rückschlaggefahr -

- nicht über Schulterhöhe sägen

- bei der Arbeit für sicheren Stand sorgen

- Säge bei der Arbeit immer mit beiden Händen halten

- Säge nicht mit laufendem Motor transportieren

- nie unter abgeschnittenen Bäumen (Hänger) oder losen Ästen arbeiten

- Vorsicht bei in Spannung liegendem Holz:

  Beim Schneiden auf der Zugseite – Verletzungsgefahr durch aufreißendes Holz!

  Beim Schneiden auf der Druckseite kann das Sägeschwert einklemmen!

  Daher: An der Druckseite wenig anschneiden und von der Zugseite durchschneiden

 

  Bei seitlicher Spannung immer auf der Druckseite stehen!